Professionelles
Reputationsmanagement

Strategische Maßnahmen – Internet-Einträge
und Fotos in Suchmaschinen verdrängen, verschieben,
Online-Image verbessern, positive Einträge erstellen

Als Agentur für Online-Reputation Management
unterstützen wir Sie ganzheitlich.

Unerwünschte und peinliche Bilder de-indexieren oder in Suchergebnissen verdrängen lassen

Ein Geheimnis dieser Art hat jeder: Bilder von der Abschlussfahrt, intime Fotos aus einer früheren Beziehung oder Aufnahmen in unglücklichen Momenten. Sie alle sind kein Problem, sofern Sie ein Geheimnis bleiben. Keinesfalls sollten Sie im Internet landen, wo sie für eine breite Öffentlichkeit sichtbar sind: Kunden, Personalchefs und private Kontakte. Ist das geschehen – durch einen eigenen Fehler oder durch Dritte – bieten wir Ihnen schnelle und gründliche Hilfe an.

google partner logo gross
yasni partner logo gross

Ein unpassendes Bild veröffentlicht – was kann ich tun?

Das beste Mittel gegen die Verbreitung von Bildern ist oft die umgehende Löschung, aber auch eine Verdrängung ist möglich. Sofern Sie die Möglichkeit dazu haben, etwa in sozialen Medien wie Facebook oder Pinterest, sollten Sie dies sofort sowohl bei den Quellen, als auch den populären Suchmaschinen wie Google selbst durchführen. Trotz aller Bemühungen kann es jedoch passieren, dass die Dateien bereits gespeichert und an anderer Stelle wieder veröffentlicht wurden oder teilweise verfügbar bleiben. Ebenso ist es möglich, dass Sie nach der Veröffentlichung keinen Zugriff mehr auf Ihre eigenen Bilder haben. 

Wenn Sie Fragen zu der Verdrängung von Bildern haben, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!

Kostenfreie, unverbindliche Beratung zu Online Reputation Management
+49(0)89 – 1250 37 411
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Unerwünschte Bilder dauerhaft verdrängen oder de-indexieren – wie wir Ihnen mit Reputationsmanagement helfen

Die Verdrängung oder technische De-Indexierung von Bildern auf Internetseiten gestaltet sich schwieriger als in sozialen Netzwerken – sofern Sie dort nicht von Dritten gepostet wurden. Daher ist es empfehlenswert, sich die Unterstützung eines professionellen ORM-Dienstleisters zu sichern. Mit uns setzen Sie dabei auf das Wissen und die Erfahrungen aus über 10.000 bearbeiteten Fällen in rund 8 Jahren.

In dieser Zeit haben wir diverse Strategien entwickelt, um unerwünschte Bilddokumente anpassen zu lassen oder in Suchergebnissen zu verdrängen. Selbstverständlich ist die Reputationsberatung für Sie unverbindlich und kostenfrei. Unser Ziel ist es jeweils, bestimmte Bilder aus dem Netz, bzw. auch aus dem Google Cache und/oder zu verdrängen und damit aus dem Blickfeld zu nehmen und wenn möglich, eine technische De-Indexierung zu veranlassen. Das umfasst zwei Schritte:

internet eintraege loeschen frau

Bilder in Suchmaschinen verdrängen, Ruf verbessern und optimieren

Der häufigste Weg von Internetnutzern zu Ihren privaten Fotos führt über eine Suchmaschine. Google und Co. bieten dafür spezialisierte Suchmasken an, die als Ergebnisse direkt passende Bilddateien ausgeben. Solange Ihre Fotos hier zu finden sind, ist das im Prinzip jedem Anwender möglich. Aus diesem Grund könnte man Google oder andere Anbieter direkt um die Entfernung der betroffenen Dateien bitten. Eine Anfrage ist allerdings nicht ohne Risiken, da das Entfernen im Ermessen des Betreibers liegt und Streisand-Effekte entstehen können. Deshalb bietet sich eine Verdrängung der Bilder in Suchergebnissen an, wenn eine technische De-Indexierung nicht möglich ist.

Konnten die Bilder aus dem Cache von Google und Co. entfernt oder in Suchergebnissen verdrängt werden, ist ein wichtiger Erfolg erzielt, da die Aufnahmen nur noch schwer auffindbar sind. 

Bilder in Suchmaschinen verdrängen, Originalquellen finden

Tatsächlich sind die Bilder auf Webseiten hinterlegt, die als Originalquelle fungieren. Das können Blogs, Zeitungen, Magazine oder andere Homepages sein. Um Ihre Fotos nachhaltig aus dem WWW zu verdrängen, ist es zwingend erforderlich, diese zuerst zu finden. Dazu setzen wir verschiedene technische Verfahren ein. Ist die Quelle schließlich lokalisiert, muss auch hier eine entsprechende Handlung erfolgen.

Was ist zu tun, wenn Bilder immer wieder veröffentlicht werden?

Gerade im Bereich von Bilddateien kommt es zum Problem der mehrfachen Veröffentlichung. Insbesondere bekannte und berühmte Personen sind davon betroffen. Grund für das regelmäßige Auftauchen der unerwünschten Fotos ist, dass sie von verschiedenen Seiten hochgeladen werden. Ohne professionelle Unterstützung ist ein Vorgehen in einer solchen Situation oftmals aussichtslos. Unsere ORM-Experten verfügen über Kenntnisse und Strategien, die auch in diesen Fällen zielführend sein können. Zu den grundsätzlichen Möglichkeiten im Bereich des Reputationmanagements beraten wir sie gern persönlich. Die Bilder verdrängen lassen ist in den meisten Fällen möglich.

reputationsmanagement in
Gern beraten wir Sie zu Online Reputationsmanagement
+49(0)89 – 1250 37 411
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Warum sollten peinliche Bilder de-indexiert oder verdrängt werden?

Grundsätzlich ist es immer empfehlenswert, sich gegen unerwünscht veröffentlichte Fotos zu wehren. Die peinlichen Bilder können je nach persönlicher Situation verschiedene unangenehme Konsequenzen haben: Im gewerblichen Bereich wirken sich Fotos besonders stark auf Ihr Image aus. Folglich können unglückliche Aufnahmen Ihren wirtschaftlichen Erfolg bedrohen. So kann es passieren, dass Kunden fernbleiben oder es für Sie schwieriger wird, neue Kunden zu gewinnen.

Die unerwünschten Veröffentlichungen sind zudem eine Gefahr für Marketing-Maßnahmen, die von der Negativ-Publicity schnell überlagert werden. Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, haben unter peinlichen Bildern ebenso zu leiden. Hierbei geht es darum, Ihren guten Ruf zu verteidigen, indem unpassende Fotos verdrängt werden. Zunehmend wichtig werden Bilder auch für Privatpersonen, die kompromittierende Fotos bisher als Jugendsünden angesehen haben. Tatsächlich informieren sich Arbeitgeber jedoch immer öfter in sozialen Medien über ihre Mitarbeiter und Bewerber. Das heißt: Intime Aufnahmen können zur Gefahr für die Karriere werden. Aus diesem Grund ist das Verdrängen unerwünschter Bilder auch für private Nutzer bedeutend.

Wir entwickeln individuelle Strategien im Bereich des Online-Reputation Managements

Es ist ersichtlich, dass ein Vorgehen gegen peinliche Bilder empfehlenswert ist. Dabei ist der Wunsch nach einer Verdrängung bei allen Betroffenen gleichermaßen vorhanden. Für Privatpersonen reicht häufig eine einmalige Aktion aus, um Bilder von Google, Originalseiten und aus sozialen Medien und/oder Suchmaschinen wie Google verdrängen zu lassen. Das kann zum Beispiel zur vorsorglichen Unterstützung einer Bewerbung um einen neuen Arbeitsplatz geschehen.

Wir bieten dafür einmalige Maßnahmen an, die entsprechend in einer Rechnung beglichen werden. Alternativ ist es möglich, dass wir die dauerhafte Betreuung Ihrer Person oder Ihres Unternehmens übernehmen. Im Rahmen eines Monitorings behalten wir dabei zum Beispiel im Fokus, ob ein Bild erneut veröffentlicht worden ist und gehen bei Bedarf entsprechend vor. Wir sehen uns Ihre Online-Reputation gerne an und beraten Sie dahingehend kostenfrei und unverbindlich.

Hohe Erfolgsquoten

Wir unterstützen Sie gerne durch strategisches Online-Reputationsmanagement.